Aktuelle Termine

zur Kalenderübersicht
29.
Juni

KIT Venture Fest 2016

Geistesblitze entfachen, neue Konzepte kennenlernen und eigene Ideen weiter anfeuern – mit dem KIT Venture Fest bietet das KIT zum dritten Mal Raum...
» weiterlesen
29.
Juni

Herausforderungen entdecken und gestalten

Herausforderungen entdecken und gestalten - 4 Veranstaltungen, 4 Themen Beginn: 17:30 Uhr
Ende: 21:00 Uhr
Veranstaltungsort:...
» weiterlesen
29.
Juni

MEKA hosts: MEKA Mitglieder laden ein!

„MEKA hosts:“ ist ein neues Veranstaltungsformat, bei dem die Mitglieder der MEKA in ihren eigenen Räumen getroffen und kennengelernt werden können....
» weiterlesen
zur Kalenderübersicht

Veranstaltungs- übersicht

How to build Smart Energy Regions

4. bis 5. Juli in Ettlingen

Architektur

Idyllische Städte, Schlösser und Burgen, Kirchen und andere Baudenkmäler sind wichtige Bestandteile unserer Kulturlandschaft und Lebensqualität. Entdecken Sie
in der Region neben architektonischen Highlights vergangener Jahrhunderte spekta-
kuläre Neu- und Wiederaufbauten wie die den Bundesgerichtshof, die Mensa Moltke und das Schloss Gottesaue, preisgekrönte Stadtsanierungen wie in Ettlingen, Stutensee und Beispiel machende ökologische Bauprojekte wie die Volksbank Karlsruhe.

Heinrich Hübsch Jahr 2013

Bankgebäude, Karlsruhe

Auch die Fassade der neuen Volksbank-Hauptverwaltung zur Ludwig-Erhard-Allee ist ein Blickfang für Liebhaber moderner Architektur. Beim Bau wurde ein nachhaltiges Energiekonzept durch Nutzung von Geothermie und Photovoltaik realisiert.

Bundesgerichtshof, Karlsruhe

Er ist nicht nur das oberste Gericht der Bundesrepublik Deutschland sondern auch architektonisch sehenswert. Der 2003 abgeschlossene Neubau vom Architekturbüro Dohle und Lohse orientiert sich am radialen Stadtgrundriss von Karlsruhe und hebt sich mit seinem massivem, mit Naturstein verkleidete Baukörper von der klassizistischen Umgebung ab.

www.bundesgerichtshof.de

Burg Ravensburg, Sulzfeld

Mitten im schönen Kraichgau, bei Sulzfeld in Nordbaden, steht die Burg Ravensburg. Der Stammsitz der Freiherren von Göler ist urkundlich erstmals 1251 erwähnt und gilt als eines der ältesten „Weinchâteaux“ Deutschlands.

Fächergrundriss der Stadt Karlsruhe

Der bekannte Stadtgrundriss geht auf den Markgrafen Karl Wilhelm von Baden zurück, der in der Geometrie eine Windrose das Symbol für seinen absolutistischen Herrschaftsanspruch sah. Am 17.06. 1715 legte er den Grundstein zu seiner neuen Residenz Karlsruhe.

Mediathek Bühl

Ein besonderes Raumgefühl stellt sich bei einem Besuch der Mediathek in Bühl ein. Sie wurde 2000/2001 von den Architekten Wurm & Wurm gebaut und 2008 von der Archtitektenkammer Baden-Würtemberg als „Beispielhaftes Bauen“ ausgezeichnet.

Mensa Moltke, Karlsruhe

Stilvoll speisen: Seit März 2007 ist die neue Mensa Moltke am Engländerplatz geöffnet. Das futuristische Gebäudekonzept (Leichtbauweise mit Polyurthananstrich) entwarf der bekannte Berliner Architekt J. Mayer. Inzwischen kann man ein Modell der Mensa auch im Museum of Modern Art in New York bewundern.

Münster Schwarzach, Rheinmünster

Unter der Leitung von Prof. Arnold Tschira sind 1967/69 alle barocken Veränderungen am Schwarzacher Münster rückgängig gemacht und der ursprüngliche romanische Zustand wiederhergestellt worden.

Schloss Gottesaue, Karlsruhe

Ende der 70er entschied man sich für den Wiederaufbau. Die Arbeiten erfolgten unter der Berücksichtigung der ursprünglichen Renaissancefassade von 1689. Darin integrierte moderne Elemente wie ein Telefon, eine Cola-Flasche und ein Space-Shuttle greifen den zentralen Gedanken der Renaissance auf: Altes mit Neues zu verbinden.

Siedlung Dammerstock, Karlsruhe

Die Dammerstock-Siedlung in Karlsruhe entstand 1928/29 – in damals sehr moderner Zeilenbauweise. Ziel war es kostengünstige Wohnungen mit guter Wohnqualität schaffen. Architektonisch gehört sie zu berühmten Siedlungen des neuen Bauens wie die Weißenhofsiedlung in Stuttgart oder dem Hellerhof in FFM.

Trinkhalle Baden-Baden

16 korinthische Säulen stützen die 90 Meter lange Wandelhalle, in welcher
Gäste 14 Wandbilder von Jakob Götzenberger betrachten können. 1834-1842
wurde die Trinkhalle Baden-Baden nach den Plänen Heinrich Hübschs rechterhand
des Kurhauses erbaut.